1. Die Babyerstausstattung
  2. Welche Milchpumpe ist die richtige?
  3. Die ersten Zähnchen kommen – Hilfe beim Zahnen
  4. Babyphone ja oder nein?
  5. Welche Kinderbettmatratze ist die richtige?
  6. Warum ist Stillen so gut für das Baby?
  7. Kinderbettchen und Stubenwagen – Wo und wie schläft ein Baby am besten?
  8. Sonnenschutz für Babys
  9. Babyschlafsäcke: sicherer Schlaf für die Kleinsten
  10. Kaufberatung für Babybetten
  11. LED oder echte Kerzen?
  12. Der Stokke Tripp-Trapp Hochstuhl – mein ganz privater Test
  13. Geschenke zur Hochzeit, wie stelle ich es richtig an?
  14. Babymöbel – müssen es Markenmöbel sein?
  15. Elterngeld – was muss ich beachten?
  16. Hygiene beim Stillen
  17. Spielzeug für die Allerkleinsten
  18. Junge oder Mädchen?
  19. So findest Du den richtigen Autokindersitz
  20. Mit dem Baby in den Urlaub
  21. Steuerentlastung für Alleinerziehende…
  22. Wie viel Sauberkeit braucht mein Kind?
  23. Hilfe – die KITA hat geschlossen!
  24. Worauf muss ich beim Kinderwagenkauf achten?
  25. Wann, was und wie? Die Erstausstattung sollte gut geplant werden
  26. Tipps zum Kauf eines Hochstuhls
  27. Neurodermitis bei Babys
  28. Rauchverbot im Auto
  29. Vorsorgeuntersuchungen im ersten Lebensjahr
  30. Aus für die „Herdprämie“!
  31. Multikulti Familien – Problem oder Glücksfall?
  32. 10 – 10 – 10 Der Agpar Wert und seine Bedeutung
  33. Kann ein Kind eine Beziehung retten?
  34. Baby im Auto zurücklassen – Lebensgefahr!
  35. Wie oft ist Ultraschall in der Schwangerschaft sinnvoll?
  36. Sex in der Schwangerschaft
  37. Stoffwindel – eine Alternative für Wegwerfwindeln?
  38. Hilfe, mein Kind ist ein Schreibaby!
  39. Die Vor- und Nachteile von Wegwerfwindeln
  40. Mundfäule – Ursachen, Symptome und Therapie
  41. Wo ist der ideale Platz im Auto für den Kindersitz?
  42. Schadstoffe in Kindermöbeln – die unterschätzte Gefahr
  43. Babymassage – das Baby Wellness Programm
  44. Weihnachtsgeschenkideen für Babies
  45. Winterbaby – so kommen Babys gut durch den Winter
  46. Vorlesen macht Kinder fit für die Schule
  47. Erziehung von Kleinkindern – loben und Nerven behalten
  48. Erziehung im Babyalter – geht das überhaupt?
  49. Tipps für den Kauf von Babykleidung
  50. Beihilfe zur Erstausstattung – wo gibts Hilfe?
  51. Plötzlich Eltern – Frust statt Lust?
  52. Rauchen in der Schwangerschaft?
  53. Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein zweites Kind?
  54. Eifersucht – wenn das ältere Geschwisterkind verrückt spielt
  55. Ernährungstipps für die ersten 4 Monate
  56. Ernährung für Babys im ersten Lebensjahr
  57. Schwangerschaft – Finger weg vom Alkohol
  58. 5 Tipps, um die Hitze besser zu überstehen
  59. Geschenkideen zur Geburt des Kindes
  60. Reisezeit: Welche Impfungen braucht Dein Kind im Urlaub?
  61. Verreisen mit dem Baby – was gehört in die Reiseapotheke?
  62. Kinderwagen-Trends
  63. Neue Regelungen zum Elterngeld 2015
  64. Die beliebtesten Vornamen 2015
  65. Babymode Sommertrends 2015…
18 Juni, 2019
  1. Die Babyerstausstattung
  2. Welche Milchpumpe ist die richtige?
  3. Die ersten Zähnchen kommen – Hilfe beim Zahnen
  4. Babyphone ja oder nein?
  5. Welche Kinderbettmatratze ist die richtige?
  6. Warum ist Stillen so gut für das Baby?
  7. Kinderbettchen und Stubenwagen – Wo und wie schläft ein Baby am besten?
  8. Sonnenschutz für Babys
  9. Babyschlafsäcke: sicherer Schlaf für die Kleinsten
  10. Kaufberatung für Babybetten
  11. LED oder echte Kerzen?
  12. Der Stokke Tripp-Trapp Hochstuhl – mein ganz privater Test
  13. Geschenke zur Hochzeit, wie stelle ich es richtig an?
  14. Babymöbel – müssen es Markenmöbel sein?
  15. Elterngeld – was muss ich beachten?
  16. Hygiene beim Stillen
  17. Spielzeug für die Allerkleinsten
  18. Junge oder Mädchen?
  19. So findest Du den richtigen Autokindersitz
  20. Mit dem Baby in den Urlaub
  21. Steuerentlastung für Alleinerziehende…
  22. Wie viel Sauberkeit braucht mein Kind?
  23. Hilfe – die KITA hat geschlossen!
  24. Worauf muss ich beim Kinderwagenkauf achten?
  25. Wann, was und wie? Die Erstausstattung sollte gut geplant werden
  26. Tipps zum Kauf eines Hochstuhls
  27. Neurodermitis bei Babys
  28. Rauchverbot im Auto
  29. Vorsorgeuntersuchungen im ersten Lebensjahr
  30. Aus für die „Herdprämie“!
  31. Multikulti Familien – Problem oder Glücksfall?
  32. 10 – 10 – 10 Der Agpar Wert und seine Bedeutung
  33. Kann ein Kind eine Beziehung retten?
  34. Baby im Auto zurücklassen – Lebensgefahr!
  35. Wie oft ist Ultraschall in der Schwangerschaft sinnvoll?
  36. Sex in der Schwangerschaft
  37. Stoffwindel – eine Alternative für Wegwerfwindeln?
  38. Hilfe, mein Kind ist ein Schreibaby!
  39. Die Vor- und Nachteile von Wegwerfwindeln
  40. Mundfäule – Ursachen, Symptome und Therapie
  41. Wo ist der ideale Platz im Auto für den Kindersitz?
  42. Schadstoffe in Kindermöbeln – die unterschätzte Gefahr
  43. Babymassage – das Baby Wellness Programm
  44. Weihnachtsgeschenkideen für Babies
  45. Winterbaby – so kommen Babys gut durch den Winter
  46. Vorlesen macht Kinder fit für die Schule
  47. Erziehung von Kleinkindern – loben und Nerven behalten
  48. Erziehung im Babyalter – geht das überhaupt?
  49. Tipps für den Kauf von Babykleidung
  50. Beihilfe zur Erstausstattung – wo gibts Hilfe?
  51. Plötzlich Eltern – Frust statt Lust?
  52. Rauchen in der Schwangerschaft?
  53. Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein zweites Kind?
  54. Eifersucht – wenn das ältere Geschwisterkind verrückt spielt
  55. Ernährungstipps für die ersten 4 Monate
  56. Ernährung für Babys im ersten Lebensjahr
  57. Schwangerschaft – Finger weg vom Alkohol
  58. 5 Tipps, um die Hitze besser zu überstehen
  59. Geschenkideen zur Geburt des Kindes
  60. Reisezeit: Welche Impfungen braucht Dein Kind im Urlaub?
  61. Verreisen mit dem Baby – was gehört in die Reiseapotheke?
  62. Kinderwagen-Trends
  63. Neue Regelungen zum Elterngeld 2015
  64. Die beliebtesten Vornamen 2015
  65. Babymode Sommertrends 2015…
Agpar-Wert

Neugeborenes

Ich hatte im Beitrag zu den Vorsorgeuntersuchungen im ersten Lebensjahr schon einmal den Agpar-Wert erwähnt. Hier möchte ich näher darauf eingehen, was er bedeutet. Vieleicht hast Du den Begriff Agpar Wert, Agpar Score oder Agpar Test im Zusammenhang mit der Geburt eines Kindes schon mal gehört.
Irgendwas von Punkten und Höchstzahl 10 … das kommt den meisten Menschen als Erstes in den Sinn, wenn die Sprache auf den Gesundheitscheck für Neugeborene kommt. Was die Punktzahl zu bedeuten hat und was dabei alles untersucht bzw. geprüft wird und vor allem, welche Anzahl von Punkten Anlass zur Sorge gibt, erfährst du hier in einer kurzen Zusammenfassung.

Warum ist der Agpar Wert so wichtig?

Der Test ist nach der amerikanischen Ärztin Virginia Agpar benannt, die überraschenderweise keine Gynäkologin und schon gar keine Geburtshelferin war, sondern vielmehr eine Chirurgin und später eine sehr angesehene Anästhesistin. Im Jahr 1952 entwickelte sie den Agpar Score, der bis heute in den Kreißsälen der Welt – also weltweit – zur Anwendung kommt. Er konnte sich u.a. deshalb durchsetzen, weil er in der Anwendung einfach und schnell ist und gleichzeitig aussagekräftige Ergebnisse liefert. Der Test dient vor allem dazu, den Gesundheitszustand des Neugeborenen zu untersuchen und mit dem Ergebnis zu einer schnellen Entscheidung zu gelangen, ob Maßnahmen erforderlich sind. Genau das war auch die Motivation der Ärztin. Sie wollte einen unkomplizierten Test entwickeln, der eventuelle Schwierigkeiten aufdeckt, die das Kind nach der Geburt haben könnte. Das Ergebnis soll dazu führen, dass durch zügig eingeleitete Maßnahmen Schlimmeres verhindert werden kann. Die Untersuchung wird als routinemäßiger Bestandteil einer Geburt in der Regel von der Hebamme durchgeführt und zwar in der ersten, in der fünften und in der zehnten Minute nach der Geburt.

Das wird beim Agpar Test untersucht um den Agpar Wert festzulegen:

In der jeweils ersten, fünften und zehnten Minute nach der Geburt werden folgende Kriterien untersucht und der entsprechenden Punktzahl zugeordnet.

Kriterium012
Hautfarbeblass und/oder blauKörper rosig, Extremitäten blaugesamter Körper rosig
Herzfrequenzkein Herzschlag< 100/min> 100/min
Muskeltonusschlaffleichte Beugung von Armen und Beinenaktive Bewegung von Armen und Beinen
Atmungohne/nicht selbstständigunregelmäßig und/oder flachregelmäßig, ausgeprägt, Kind schreit
ReflexresonanzkeineGrimassierenKind schreit kräftig

Das Ergebnis aller fünf Kriterien wird addiert, so dass minimal 0 und maximal 10 Punkte dabei herauskommen können. Es kommt häufig vor, dass das erste Ergebnis bei einer niedrigeren Punktzahl liegt, als das zweite und dritte. Es kann sogar als normal angesehen werden, dass sich die Funktionen erst nach und nach entwickeln, insbesondere nach einer schweren Geburt und unter Einfluss von Schmerzmitteln, die der Mutter während der Entbindungsphase verabreicht wurden. Es besteht also kein Grund zur Panik, wenn Dein Kind beim ersten Wert nicht die erhoffte volle Punktzahl erreicht.

Folgende Punktwerte sind völlig normal und geben keinen Anlass zur Besorgnis:

  • 8 bis 10 Punkte: das Baby ist in einer guten bis sehr guten Verfassung
  • 5 bis 7 Punkte: das Neugeborene ist in einem angemessenen Zustand, es braucht evtl. eine unterstützende Atmungshilfe
  • Weniger als 5 Punkte: das Baby braucht Hilfe. Es wird vermutlich in einen Inkubator gelegt und dort mit Wärme und Sauerstoff versorgt, bis sich der Zustand stabilisiert hat.

Optimal ist es, wenn die dritte Untersuchung 10 Minuten nach der Geburt einen Wert zwischen 8 und 10 ergibt. Inwieweit niedrigere Werte einen Aufschluss über ein größeres Risiko für spätere Krankheiten geben können, wird von Kinderärzten kontrovers diskutiert. Dazu ist der Test aber auch gar nicht gedacht. Es geht lediglich um eine schnelle und unkomplizierte Methode, um den Gesundheitszustands des Babys kurz nach der Geburt festzustellen. Wenn Du noch weitere Fragen hast, sind Dein Frauenarzt, Dein Kinderarzt oder die Hebamme, die Dich betreut, die richtigen Ansprechpartner.

Tags: ,

Related Article

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Archiv