1. LED oder echte Kerzen?
  2. Rauchverbot im Auto
  3. Multikulti Familien – Problem oder Glücksfall?
  4. 10 – 10 – 10 Der Agpar Wert und seine Bedeutung
  5. Babyschlafsäcke: sicherer Schlaf für die Kleinsten
  6. Vorsorgeuntersuchungen im ersten Lebensjahr
  7. Wann, was und wie? Die Erstausstattung sollte gut geplant werden
  8. Kinderbettchen und Stubenwagen – Wo und wie schläft ein Baby am besten?
  9. Ernährung für Babys im ersten Lebensjahr
  10. Ernährungstipps für die ersten 4 Monate
  11. Tipps zum Kauf eines Hochstuhls
  12. Eifersucht – wenn das ältere Geschwisterkind verrückt spielt
  13. Schwangerschaft – Finger weg vom Alkohol
  14. Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein zweites Kind?
  15. Rauchen in der Schwangerschaft?
  16. Warum ist Stillen so gut für das Baby?
  17. Neurodermitis bei Babys
  18. Plötzlich Eltern – Frust statt Lust?
  19. Beihilfe zur Erstausstattung – wo gibts Hilfe?
  20. Welche Kinderbettmatratze ist die richtige?
  21. Tipps für den Kauf von Babykleidung
  22. Erziehung im Babyalter – geht das überhaupt?
  23. Erziehung von Kleinkindern – loben und Nerven behalten
  24. Babyphone ja oder nein?
  25. Vorlesen macht Kinder fit für die Schule
  26. Winterbaby – so kommen Babys gut durch den Winter
  27. Weihnachtsgeschenkideen für Babies
  28. Babymassage – das Baby Wellness Programm
  29. Schadstoffe in Kindermöbeln – die unterschätzte Gefahr
  30. Wo ist der ideale Platz im Auto für den Kindersitz?
  31. Mundfäule – Ursachen, Symptome und Therapie
  32. Die Vor- und Nachteile von Wegwerfwindeln
  33. Hilfe, mein Kind ist ein Schreibaby!
  34. Stoffwindel – eine Alternative für Wegwerfwindeln?
  35. Sex in der Schwangerschaft
  36. Wie oft ist Ultraschall in der Schwangerschaft sinnvoll?
  37. Baby im Auto zurücklassen – Lebensgefahr!
  38. Die ersten Zähnchen kommen – Hilfe beim Zahnen
  39. Kann ein Kind eine Beziehung retten?
  40. Aus für die „Herdprämie“!
  41. Der Stokke Tripp-Trapp Hochstuhl – mein ganz privater Test
  42. Reisezeit: Welche Impfungen braucht Dein Kind im Urlaub?
  43. Geschenkideen zur Geburt des Kindes
  44. Verreisen mit dem Baby – was gehört in die Reiseapotheke?
  45. 5 Tipps, um die Hitze besser zu überstehen
  46. Mit dem Baby in den Urlaub
  47. Sonnenschutz für Babys
  48. Steuerentlastung für Alleinerziehende…
  49. Neue Regelungen zum Elterngeld 2015
  50. Wie viel Sauberkeit braucht mein Kind?
  51. Hilfe – die KITA hat geschlossen!
  52. Die beliebtesten Vornamen 2015
  53. Junge oder Mädchen?
  54. Kaufberatung für Babybetten
  55. Babymode Sommertrends 2015…
  56. Welche Milchpumpe ist die richtige?
  57. Hygiene beim Stillen
  58. Babymöbel – müssen es Markenmöbel sein?
  59. Elterngeld – was muss ich beachten?
  60. So findest Du den richtigen Autokindersitz
  61. Worauf muss ich beim Kinderwagenkauf achten?
  62. Kinderwagen-Trends
  63. Die Babyerstausstattung
19 Januar, 2019
  1. LED oder echte Kerzen?
  2. Rauchverbot im Auto
  3. Multikulti Familien – Problem oder Glücksfall?
  4. 10 – 10 – 10 Der Agpar Wert und seine Bedeutung
  5. Babyschlafsäcke: sicherer Schlaf für die Kleinsten
  6. Vorsorgeuntersuchungen im ersten Lebensjahr
  7. Wann, was und wie? Die Erstausstattung sollte gut geplant werden
  8. Kinderbettchen und Stubenwagen – Wo und wie schläft ein Baby am besten?
  9. Ernährung für Babys im ersten Lebensjahr
  10. Ernährungstipps für die ersten 4 Monate
  11. Tipps zum Kauf eines Hochstuhls
  12. Eifersucht – wenn das ältere Geschwisterkind verrückt spielt
  13. Schwangerschaft – Finger weg vom Alkohol
  14. Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein zweites Kind?
  15. Rauchen in der Schwangerschaft?
  16. Warum ist Stillen so gut für das Baby?
  17. Neurodermitis bei Babys
  18. Plötzlich Eltern – Frust statt Lust?
  19. Beihilfe zur Erstausstattung – wo gibts Hilfe?
  20. Welche Kinderbettmatratze ist die richtige?
  21. Tipps für den Kauf von Babykleidung
  22. Erziehung im Babyalter – geht das überhaupt?
  23. Erziehung von Kleinkindern – loben und Nerven behalten
  24. Babyphone ja oder nein?
  25. Vorlesen macht Kinder fit für die Schule
  26. Winterbaby – so kommen Babys gut durch den Winter
  27. Weihnachtsgeschenkideen für Babies
  28. Babymassage – das Baby Wellness Programm
  29. Schadstoffe in Kindermöbeln – die unterschätzte Gefahr
  30. Wo ist der ideale Platz im Auto für den Kindersitz?
  31. Mundfäule – Ursachen, Symptome und Therapie
  32. Die Vor- und Nachteile von Wegwerfwindeln
  33. Hilfe, mein Kind ist ein Schreibaby!
  34. Stoffwindel – eine Alternative für Wegwerfwindeln?
  35. Sex in der Schwangerschaft
  36. Wie oft ist Ultraschall in der Schwangerschaft sinnvoll?
  37. Baby im Auto zurücklassen – Lebensgefahr!
  38. Die ersten Zähnchen kommen – Hilfe beim Zahnen
  39. Kann ein Kind eine Beziehung retten?
  40. Aus für die „Herdprämie“!
  41. Der Stokke Tripp-Trapp Hochstuhl – mein ganz privater Test
  42. Reisezeit: Welche Impfungen braucht Dein Kind im Urlaub?
  43. Geschenkideen zur Geburt des Kindes
  44. Verreisen mit dem Baby – was gehört in die Reiseapotheke?
  45. 5 Tipps, um die Hitze besser zu überstehen
  46. Mit dem Baby in den Urlaub
  47. Sonnenschutz für Babys
  48. Steuerentlastung für Alleinerziehende…
  49. Neue Regelungen zum Elterngeld 2015
  50. Wie viel Sauberkeit braucht mein Kind?
  51. Hilfe – die KITA hat geschlossen!
  52. Die beliebtesten Vornamen 2015
  53. Junge oder Mädchen?
  54. Kaufberatung für Babybetten
  55. Babymode Sommertrends 2015…
  56. Welche Milchpumpe ist die richtige?
  57. Hygiene beim Stillen
  58. Babymöbel – müssen es Markenmöbel sein?
  59. Elterngeld – was muss ich beachten?
  60. So findest Du den richtigen Autokindersitz
  61. Worauf muss ich beim Kinderwagenkauf achten?
  62. Kinderwagen-Trends
  63. Die Babyerstausstattung

Die wichtigsten Aufenthaltsorte für ein Baby in den ersten Monaten sind – neben seinem Stammplatz auf Mamas oder Papas Armen – sein Bettchen und der Wickelplatz.
Wenn man bedenkt, wie oft und lange der kleine Wonneproppen schlafen muss, dann wird klar, wie wichtig schon allein das Möbelstück Babybett ist.
Aber auch Mama und sicher auch Papa, also die Personen, die sich ums Wickeln des kleinen Hosenscheißers kümmern, sollte diese Tätigkeiten rückenschonend ausführen können. Deshalb ist es wichtig, auf die Höhe des Wickeltisches zu achten.
Doch es gibt noch mehr, was zu bedenken ist. Das Mobiliar soll nicht nur stabil sein und schick aussehen, es es soll auch sicher und praktisch sein.

Und noch ein ganz wichtiger Punkt wäre zu erwähnen! Da, wo Dein Nachwuchs einen Großteil seiner Zeit verbringt, darf es keine Schadstoffe geben. Wenn Du auf Schadstofffreiheit bei allen Artikeln für Dein Baby achtest, tust Du nicht nur etwas Gutes für Dein Kind, sondern auch für die Umwelt.
Weil es gar nicht so einfach ist, herauszufinden, worauf man achten muss, gibt’s hier hilfreiche Tipps zum Babymöbel-Kauf und die Vorzüge von Babymöbeln vom Markenhersteller.

Wir stehen mit keinem Markenhersteller unter Vertrag, um deren Produkte zu bewerben. Trotzdem möchten wir – aus eigenen Erfahrungen heraus – darauf hinweisen, dass Du beim Möbelkauf für Dein Kind nicht am falschen Ende sparen sollst. Denn ein vermeintliches Schnäppchen von einem Billigmöbel-Produzenten stellt sich allzu schnell als Fehlkauf heraus. Wir empfehlen Dir daher, immer nach guten Angeboten bekannter Markenhersteller zu schaun! Auch wenn Dich vieleicht der Preis für manches Möbelstück abschreckt, so ist der Preis  in jedem Falle gerechtfertigt. Warum? Lies einfach weiter!

Massive Möbel von Geuther®

Es gibt eine ganze Anzahl von Markenmöbelherstellern auf dem Markt. Einer davon ist der deutsche Möbelhersteller Geuther®.
Der Hersteller Von Kindermöbeln Geuther® garantiert, dass er Massivholz aus nachhaltigem Anbau verwendet, und zwar aus Buchenwäldern in Deutschland und Europa. Das schont natürlich den schon sehr strapazierten Regenwald und auch unsere Umwelt, denn das verwendete Holzmaterial kann vollständig recycelt werden, ebenso wie deren Verpackung. Ressourcen werden sehr sparsam verwendet, und der minimal gehaltene Abfall wird für die Wärmegewinnung in der Heizungsanlage verwendet. Ich hoffe und wünsche, dass diese Art der Produktion auch wichtig für Dich ist.
Doch ich verstehe natürlich, wenn Du nun fragst, was Dein kleiner Schatz davon hat!? Für ihn ist die Zukunft dadurch ein wenig sicherer, zumindest was die Erhaltung unserer Umwelt angeht. Er kann sich außerdem in diesen Möbeln nach Belieben austoben und mit allen Sinnen alles probieren. Egal ob er am Möbel leckt, oder gar versucht hineinzubeißen, denn all das kann er bedenkenlos tun! Denn alle für die Babymöbelproduktion verwendeten Lacksorten, alle Foliensorten und alle Stoffarten sind bei Geuther® frei von Schadstoffen. Außerdem sind sie speichelfest und auch Schweiß kann ihm nichts anhaben. Die Ausdünstung von gefährlichen Inhaltsstoffen, so wie es bei manchem Billigmöbel-Import der Fall ist, ist gänzlich ausgeschlossen. Man kann alles sofort in Gebrauch nehmen und muss nicht das Fenster aufreißen, um schädliche Ausdünstungen der Möbel loszuwerden, sobald man z.B. das Babybett oder die Wickelkommode aufgestellt hat.
Für alle Wissbegierigen, die es ganz genau wissen wollen: Die DIN dafür hat die Nummer 532160. Geuther® besitzt außerdem das Zertifikat für die Niedrig-Emissionsklasse E1.

Babymöbel von PAIDI® – ansprechend schön und robust

Ebenso kann ich Euch den deutschen Hersteller für Babymöbel PAIDI® empfehlen. Der Name „PAIDI“ stammt aus dem griechischen und bedeutet auf Deutsch „dem Kind“, was diesem Anspruch absolut gerecht wird. Paidi® war vor über 80 Jahren der erste Hersteller, welcher das erste serienmäßig gefertigte Babybett auf den Markt brachte. Das war damals ein voller Erfolg – und seitdem ist das Unternehmen ständig gewachsen und hat sich zu einem der Markführer für Baby- und Kindermöbel entwickelt.

Wie Geuther® auch, liefert PAIDI® Babymöbel, die Stabilität, schönes Design, Innovation und Naturschutz in sich vereinen. Dadurch, dass hochwertiges massives Holz verwendet wird, kannst Du garantiert auf Langlebigkeit setzen. Die von PAIDI® verwendeten Holzarten zeichnen sich durch Robustheit aus – es werden neben Buchenholz, auch Fichten- und Birkenholz verwendet. Das Oberflächenbild, das bei naturbelassenen Möbeln die natürliche Maserung hervorhebt, ist immer individuell und somit ein Unikat.

Doch Möbel, speziell für Kinder, müssen auch pflegeleicht sein, dürfen keine scharfen Kanten aufweisen und das Verletzungsririko an Schubladen oder Schubkästen muss so minimal wie möglich gehalten werden. Auch hier musst Du Dir keine Gedanken machen, denn alle PAIDI® Möbel werden nach den vorgegebenen DIN-Vorgaben produziert, die Gesundheitsschäden ausschließen. Alle verwendeten Stoffarten können den Öko-Tex-Standard 100 aufweisen.

Wellemöbel® – nachhaltige und innovative Möbel für’s Baby

Als dritten Anbieter von hochwertigen Babymöbeln möchten wir Euch die Babybetten und Komplettzimmer von Wellemöbel® empfehlen. Auch diese Firma stammt aus Deutschland und zeichnet sich durch Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit in seinem Produktionsablauf für Babymöbel aus. Wellemöbel® hat die Gütesiegel-Auszeichnung „Der Blaue Engel“ erhalten – und für das Kinderbett MIA gab es von Ökotest sogar die Wertung „Sehr gut“. Auch die Möbel von Wellemöbel® besitzen das GS-Siegel, was für „geprüfte Sicherheit“ steht. Manche Siegel sind zwar eher fraglich, was deren Echtheit angeht, aber dem Siegel „Geprüfte Sicherheit“ bei einem Markenhersteller kannst Du 100%-ig vertrauen! Und die Anwendung und Einhaltung aller europäischen Sicherheitsnormen sind für Markenhersteller eine Herzensangelegenheit. Natürlich haben all diese Prüfverfahren ihren Preis, welchen man aber mit gutem Gewissen zahlen kann und sollte.

Du siehst: Wenn Du für Dein Kind das beste willst, tust Du automatisch etwas für die Umwelt und letztlich für den allgemeinen Umweltschutz. Und das ist ein wunderbares Gefühl!

Wo erhalte ich Markenmöbel für mein Baby?

Markenmöbel kaufst Du natürlich in einem Fachgeschäft! Es gibt in vielen kleinen und großen Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz Fachgeschäfte, die sich speziell auf die Erstausstattung mit hochwertigen Babymöbeln spezialisiert haben. Da wir hier aber im Internet unterwegs sind, habe ich für Dich recherchiert und die besten Anbieter von Babymöbeln herausgesucht.
Für Deutschland empfehle ich Dir die den Anbieter „Baby-markt.de“. In Österreich sehr beliebt ist die Firma „Meblik.at“, welche auch ein Fachgeschäft in Wien betreibt.  Und wenn Du in der Schweiz wohnst, schau auf jeden Fall mal bei „Babycenterschweiz.ch“ vorbei. Babycenterschweiz hat auch ein großes Fachgeschäft in Zollikofen bei Bern.

Tags: , , , ,

Related Article

0 Comments

Leave a Comment

Archiv